Laienforum für Psychoanalyse e.V.

logo_bis_2014

Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse e.V.

Lektüre-Kurs „Freud im Original lesen“

Sigmund Freud, Die Traumdeutung (1900)
mit

Dr. Bernd Deininger,

Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg

„Eigentümlichkeiten des Materials, an dem ich die Traumdeutung erläuterte, haben mir auch diese Veröffentlichung schwer gemacht. …. Ich hatte nur die Wahl zwischen den eigenen Träumen und denen meiner in psychoanalytischer Behandlung stehenden Patienten. Die Verwendung des letzteren Materials wurde mir durch den Umstand verwehrt, dass hier die Traumvorgänge einer unerwünschten Komplikation durch die Einmengung neurotischer Charaktere unterlagen. Mit der Mitteilung meiner eigenen Träume aber erwies sich als untrennbar verbunden, dass ich von Intimitäten meines psychischen Lebens fremden Einblicken mehr eröffnete, als mir lieb sein konnte und als sonst einem Autor, der nicht Poet, sondern Naturforscher ist, zur Aufgabe fällt. Das war peinlich, aber unvermeidlich; ich habe mich also darein gefügt, um nicht auf die Beweisführung für meine psychologischen Ergebnisse überhaupt verzichten zu müssen. …. Ich kann nur die Erwartung aussprechen, dass die Leser dieser Arbeit sich in meine schwierige Lage versetzen werden, um Nachsicht mit mir zu üben, und ferner, dass alle Personen, die sich in den mitgeteilten Träumen irgendwie betroffen finden, wenigstens dem Traumleben Gedankenfreiheit nicht werden versagen wollen.“

Sigmund Freud, Aus der „Vorbemerkung“ zur ersten Auflage der „Traumdeutung“

Sie finden diesen Text auch im Internet im Rahmen des Projekts Gutenberg.de, das klassische Literatur für private Zwecke kostenlos zur Verfügung stellt.
https://gutenberg.spiegel.de/buch/die-traumdeutung-907/1

Dienstag, 12. November 2019
Mittwoch, 29. Januar 2020
Mittwoch, 19. Februar 2020

 19:00 – 20:30 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr
18:30 – 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg), Mutterhaus 2. Stock, Stadenstraße 64 A, 90491 Nürnberg

Eintritt frei / Spende erwünscht